Ausschreibung

  • Läufe

KiGa- und Schülerläufe 500 m/800 m: Kindergartenkinder und Schüler des 1.Schuljahres laufen 500 m, alle anderen Grundschüler laufen 800 m. Kinder, die nicht mehr im Grundschulalter sind, dürfen nicht mehr beim Schülerlauf starten.

  1. 4,7 km-Lauf: Zwei Runden auf der Laufstrecke
  2. 9,4 km-Lauf: Vier Runden auf der Laufstrecke
  3. Halbmarathon-Lauf: 9 Runden auf der Laufstrecke (Strecke ist offiziell vermessen)
  4. Marathon-Lauf: 18 Runden auf der Laufstrecke (Strecke ist offiziell vermessen)
  5. Team-Staffel-Marathon und -Halbmarathon für Firmen, Vereine, Schulklassen, Familien und andere Gruppen: Jedes Team besteht aus 2 oder mehr Teilnehmern, von denen jeder mindestens 1 Runde von 2,34 km laufen muss. Jeder Läufer kann seinen Staffelstab nach jeder Runde an einen anderen Läufer der Mannschaft weitergeben oder eine weitere Runde laufen. Jeder Läufer kann mehrmals eingesetzt werden. Für Schulmannschaften und Familien gibt es einen günstigen Sonderpreis.
  6. 2,34 km-Schülerlauf: Eine Runde auf der Laufstrecke für Schüler
  • Altersklassen

Marathon und Halbmarathon:

Klassen W/M U20, W/M 20, W/M 30, W/M 40, W/M 50, W/M 60 und W/M 70 und älter  

  • Wertungen

Alle Teilnehmer, die das Ziel erreichen, erhalten als Auszeichnung eine Urkunde mit Fotos von der Veranstaltung, die nach dem Lauf zugesandt wird. Im Marathon und Halbmarathon werden die ersten drei Sieger/innen mit Pokalen sowie die Altersklassensieger in den Klassen W/M U20, W/M 20, W/M 30, W/M 40, W/M 50, W/M 60 und W/M 70 und älter geehrt. Ebenfalls werden die Sieger und Siegerinnen der 2,34 km, 4,7 km und 9,4 km Läufe geehrt. Beim 4,7 km und 9,4 km Lauf werden zudem die schnellsten Schüler geehrt. Die Wertung der Schülerläufe über 500 m und 800 m erfolgt durch die Plate-Stiftung. Die Sieger der Team-Staffel-Wettbewerbe werden mit Pokalen geehrt. Außerdem wird jeweils das schnellste Schülerteam mit einem Pokal geehrt. Als Schülerteam gelten alle Teams, in denen nur Schüler bis 18 Jahre starten.

Für die Wettkämpfe im Marathon und Halbmarathon gibt es neben der normalen Wertung für Frauen und Männer sowie der Altersklassenwertung auch eine Mannschaftswertung. Starten mindestens drei Teilnehmer aus einem beim DLV eingetragenen Verein, werden die Zeiten der drei schnellsten Vereinsmitglieder addiert. Die Dreiermannschaft, die insgesamt am schnellsten war, gewinnt. Diese Wertung erfolgt einmal für weibliche Starter und einmal für männliche Starter. Gemischte Mannschaften sind also bei dieser Wertung nicht möglich. Damit Ihr Verein an dieser Wertung teilnehmen kann, ist es wichtig, das alle Vereinsmitglieder den Verein bei der Anmeldung im selben Wortlaut/mit denselben Abkürzungen angeben.

  • Strecke

Die Strecke führt auf ausgebauten Gemeindestraßen durch den Ortsteil Jacobidrebber. Abgesehen vom 500 m und 800 m Lauf werden alle Disziplinen auf einem Rundkurs mit einer Länge von 2,34 km absolviert. Start und Ziel sind beim Sportplatz. Die Strecke wurde nach den Regeln der IAAF offiziell vermessen. 

2,34 km                            1 Runde

4,7 km                              2 Runden

9,4 km                              4 Runden

Halbmarathon               9 Runden

Marathon                        18 Runden

Der 500 m-Lauf verläuft nur einmal die Schulstraße in Richtung Hauptstraße rauf und wieder runter.

Die 800 m-Läufer biegen von der Schulstraße in den Mühlenweg ab, von dort in Am Kindergarten, laufen nach rechts auf die Hoopener Straße und dann durch den Kreisverkehr in die Schulstraße.

  • Start

Schulstraße, 49457 Drebber

  • Kilometerschilder

An der Laufstrecke befinden sich Schilder, die wie das oben abgebildete Beispiel aussehen. Sie geben für alle Disziplinen auf dem Rundkurs die zurückgelegten Kilometer an.

Links steht die Runde, dahinter die Distanz, die an diesem Punkt in dieser Runde bereits zurückgelegt wurde.

Die glatte Kilometerzahl, die das Schild anzeigen soll, steht oben rechts im Quadrat und unten fett gedruckt neben der Rundenangabe.

Läuft ein Läufer also am abgebildeten Schild in der der 18. Runde vorbei, so hat er 40 km absolviert.

  • Leistungen für das Startgeld

Organisatorische Maßnahmen

Planungs- und Genehmigungsgebühren

Dienstleistungen, wie z.B. Streckensicherung

Zeitmessung incl. Transponder

Startunterlagen (Startnummern, Sicherheitsnadeln)

Sporttaschen Aufbewahrung während des Laufes

Verpflegung an der Strecke und im Ziel

Erinnerungs-Medaille für Finisher

Medizinische Versorgung im Bedarfsfall

Urkunden

Lizenz- und Verbandsabgaben

 

  • Meldeschluss

Meldeschluss ist am Donnerstag vor dem Lauf.

  • Nachmeldungen

Als Nachmeldung gelten alle Anmeldungen, die nicht 3 Tage vor der Veranstaltung bei uns eintreffen. Nach diesem Anmeldeschluss versuchen wir abzuschätzen, wie viele Anmeldungen danach noch eingehen werden. Da man dabei immer mit etwas Reserve rechnen muss, die z.T. auch nicht im folgenden Jahr wiederverwendet werden kann, entstehen für spätere Anmeldungen höhere Kosten. Diese Kosten geben wir z.T. in Form der Nachmeldegebühr an die Teilnehmer weiter.

Eine Ausnahme bilden die Startgebühren für Kindergartenlauf, dem Grundschullauf , den 2,34 km- Schülerlauf und für Schüler, die am 4,7 km-Lauf teilnehmen. Diese Läufe werden von verschiedenen Sponsoren unterstützt, so dass die Mehrkosten aufgefangen werden können.

  • Ummeldungen

Sie haben sich bereits für eine Disziplin bei uns angemeldet, möchten nun aber bei einer anderen starten? Das ist kein großes Problem! Im Vorfeld des Laufes können Sie einfach Kontakt zu uns aufnehmen (am besten per E-Mail: organisation@drebber-marathon.de) und uns über den gewünschten Disziplinwechsel informieren. Dann ändern wir das in unseren Daten und Sie erhalten am Veranstaltungstag die passenden Startunterlagen. Eine neue Anmeldung ist nicht erforderlich, sondern führt nur dazu, dass wir unnötig doppelte Startunterlagen vorbereiten.

Entscheiden Sie sich erst am Veranstaltungstag für den Wechsel, ist das auch kein Problem. Viele sind bei der schön geschmückten Strecke schwach geworden und wollten sie länger genießen. Informieren Sie uns einfach an der Startnummernausgabe über Ihre Pläne. Dann erhalten sie einfach eine Nachmeldenummer für die passende Disziplin.

Natürlich sind Ummeldungen für uns aufwendig und ggf. auch mit Kosten verbunden, wenn dies erst am Veranstaltungstag geschieht. Deshalb haben wir uns bezüglich der Bezahlung auf folgende Regelung geeinigt:

– Wer an einer weiteren/teureren Disziplin teilnehmen möchte, muss die Differenz zur neuen Wunschdisziplin nachzahlen. Dabei wird der „Tarif“ gewählt, der bei Ihrer Anmeldung aktuell war. Entscheidet sich also ein „Frühbucher“ noch am Veranstaltungstag für eine teurere Disziplin, dann bezahlt er auch dabei nur den Frühbucherpreis. Nachmeldegebühren fallen so für die Ummeldung auch nicht an.

– Wer lieber weniger weit laufen möchte, also günstiger startet, kann einfach den günstigeren Startpreis überweisen. Auch hier zählt natürlich wieder der „Tarif“ zum Zeitpunkt Ihrer Anmeldung. Es ist nicht möglich, dass wir Ihnen am Veranstaltungstag die Differenz zur teureren Disziplin auszahlen. Denn schließlich haben wir mit Ihnen und Ihrem Geld gerechnet und kalkuliert.

Entscheidet sich eine Staffel am Veranstaltungstag auf die andere Distanz, also von Marathon zu Halbmarathon bzw. von Halbmarathon zu Marathon, umzumelden, bekommen die Starter des Teams von uns einfach einen roten Strich auf Ihre Startnummer. Dann wissen im Zielbereich Sprecher und Organisatoren Bescheid. Dafür behalten Sie die Startnummern mit Namensaufdruck und wir müssen keine neuen ausgeben.

  • Startnummernausgabe

Die Startnummernausgabe findet am Samstag im TSV Vereinsheim am Sportplatz statt. Das Vereinsheim steht gegenüber vom Schulhof am Sportplatz (Dort wo auch geparkt wird.). Es liegt direkt an der Zielgeraden und wird am Veranstaltungstag auch ausgeschildert.

  • Zeitmessung

Die Zeitmessung erfolgt für alle Disziplinen mit dem Zeitmesssystem Chronotrack. Dabei werden “Einmal-Transponder” an der Startnummer verwendet, die nicht wieder abgegeben werden müssen. Teams erhalten einen Staffelstab mit Transponder, der nach dem Lauf abgegeben werden muss.

Für den Läufer aber auch uns als Veranstalter birgt dieses System Vorteile:

  1. Leihgebühren und Pfand für Chips entfallen. Nach dem Lauf muss keine Rückgabe von Transpondern erfolgen. (Die Startnummer darf selbstverständlich behalten werden!)
  2. Es genügt die Startnummer an der Brust zu tragen. Es ist nicht notwendig ein weiteres Teil am Fuß bzw. Schuh zu befestigen, so dass man sich das Ein- und Ausschnüren sparen kann und nichts drückt. Wichtig ist allerdings, dass die Startnummer auf keinen Fall geknickt und mit maximal vier Sicherheitsnadeln befestigt wird.

Für die Staffel-Teams befindet sich der Transponder zur Zeitmessung weiterhin im Staffelstab. Diese Staffelstäbe müssen nach dem Lauf wieder abgegeben werden. Solange sich alle an diese Regelung halten, nehmen wir kein Pfand dafür, doch an der Tagnummer des Transponders können wir erkennen, wessen Stab uns ggf. fehlt.

Das Zeitmesssystem zählt gleichzeitig die Runden. Der Sprecher sagt regelmäßig an, in welcher Runde sich ein Läufer befindet. Auf einem Monitor auf der linken Seite nach Start / Ziel werden die Runden angezeigt. Es ist am Ende des Laufes möglich, sich die einzelnen Rundenzeiten am blauen Pavillon im Start-Ziel-Bereich ausdrucken zu lassen. 

  • Ziel / Zielschluss

Schulstraße, 49457 Drebber

Bei vielen Straßenläufen gibt es gerade für die längeren Distanzen einen strengen Zielschluss, also eine Zeitangabe, nach der das Ziel geschlossen wird. Alle Läufer müssen also schneller sein, um in die Wertung einzugehen.

Wir handhaben das etwas flexibler: Da die meisten Disziplinen gleichzeitig gestartet werden, kann man sich für den 2,3 km-, 4,7 km- und 9,4 km-Lauf Zeit lassen, da die Strecke ja noch für die Halbmarathon- und Marathonläufer offen bleibt. Aber auch Marathonläufer müssen sich keine Sorgen machen. In diesem Jahr starten sie schon um 14:30 Uhr, die Marathonstaffeln aber erst um 16:00 Uhr. Wir gehen davon aus, dass die meisten Läufer bis etwa 19:30 Uhr im Ziel sind und dann die Siegerehrung stattfindet. Wer dann allerdings noch wenige Runde vor sich hat, darf diese sicher noch zu Ende drehen. Wir warten da durchaus geduldig und finden zusammen mit dem Teilnehmer eine Lösung, sofern diese kein komplettes Schneckenrennen veranstalten und unterwegs noch drei warme Malzeiten mit ausgiebigem Nickerchen einschieben.

Und das schönste am langsamen Marathongenuss: Bei uns werden die langsamen am Ende des Feldes nicht lieblos vom „Besenwagen“ aufgelesen, sondern die Läufer absolvieren weiter ihre Runden auf dem Rundkurs. Dabei treffen sie auch immer wieder auf die anderen Läufer. Auch die Zuschauer – die Anwohner in den Straßen – bleiben zum Anfeuern und gehen nicht, sobald die schnellsten Läufer das Ziel erreicht haben.

Letzter Werden ist bei uns damit keine Schande sondern eine große Ehre!

  • Ergebnisdienst / Urkunden

Alle Teilnehmer, die das Ziel erreichen, erhalten als Auszeichnung eine Urkunde mit Fotos von der Veranstaltung, die nach dem Lauf zugesandt wird.

  • Siegerehrung

Die Siegerehrung der Schülerläufe ist ab 15:30 Uhr auf dem Schulhof vorgesehen. Die Ehrung der 2,34 km, 4,7 km und 9,4 km Läufe erfolgt gegen 17:30 Uhr. Für alle anderen Läufe soll die Ehrung ab 19:30 Uhr erfolgen

  • Umkleiden / WC

In der Sporthalle stehen Umkleiden, Duschen und Toiletten für Teilnehmer zur Verfügung. Für alle anderen gibt es Toiletten in der Grundschule

  • Sanitätsdienst

Medizinische Betreuung im Bedarfsfall

  • Verpflegung

Vor der Sporthalle (hinter dem Start-Ziel-Bereich) gibt es einen Verpflegungsstand, der in jeder Runde passiert wird.

  • Taschenaufbewahrung

Sporttaschen bzw. Kleiderbeutel können an der Startnummernausgabe abgegeben und nach dem Lauf im Start-Ziel-Bereich (blaues Pavillon) abgeholt werden.

  • Gesundheit

Richtig betrieben stellt der Ausdauersport eine der wirkungsvollsten Möglichkeiten zur Erhaltung von Gesundheit und Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter dar.

Um Sie bei einem optimalen Start in ihre körperliche Aktivität zu unterstützen und einer möglichen Gesundheitsgefährdung vorzubeugen, bitten wir Sie, den kurzen GRR-Fragebogen zur Gesundheit gewissenhaft auszufüllen.

Die Daten werden durch die Deutsche Sporthochschule Köln wissenschaftlich dokumentiert. Eine Auswertung Ihrer Angaben erhalten Sie am Schluss des Fragebogens.

Bitte nehmen Sie sich zwei Minuten Zeit für Ihre Gesundheit!

Link GRR Gesundheitsfragebogen

  • Haftung / Datenschutz

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Durch die Anmeldung bestätigt jeder Teilnehmer, dass er den gesundheitlichen Anforderungen des Laufes standhält. Mit der Teilnahme am Lauf wird der Haftungsausschluss der Veranstalter für Schäden jeder Art anerkannt. Ansprüche wegen Schäden und Verletzungen jeder Art können nicht gegen die Veranstalter, Sponsoren des Laufes oder die Gemeinde Drebber sowie deren Vertreter geltend gemacht werden. Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass die in ihrer Anmeldung genannten Daten, Bildmaterial vom Lauf und Interviews in Rundfunk, Fernsehen und Bildveröffentlichungen ohne Vergütungsansprüche des Teilnehmers genutzt werden dürfen. Die Startnummer darf nicht an jemand anderes weitergegeben werden. Das Abknicken oder Verändern von Teilen der Startnummer führt zur Disqualifikation. Bei Nichtantreten oder Ausfall der Veranstaltung wegen höherer Gewalt besteht kein Anrecht auf Rückerstattung der Meldegebühr. Jeder Teilnehmer hat auf sein Eigentum selbst zu achten. Bei Diebstahl wird keine Haftung übernommen. Bei minderjährigen Teilnehmern müssen die Erziehungsberechtigten diese Bedingungen akzeptieren.